Events, Veranstaltungen und Ehrungen
Für ihre hervorragenden Leistungen auf nationaler und internationaler Ebene wurden die Spieler des BSV Weißer Hof - Tischtennis
bereits mehrfach geehrt. Darüber hinaus waren sie zu Gast bei diversen Events, Veranstaltungen und Ehrungen.
Events 2010
Wahl zum NÖ Versehrtensportler/in des Jahres 2010    (21. Oktober 2010)


Weltmeister, Medaillengewinner, Weltcupsieger, Paralympicssieger und Torschützenkönige - das sind nur einige der Erfolge, die die niederösterreichischen SportlerInnen im vergangenen Jahr erzielen konnten. Die erfolgreichsten unter ihnen wurden am Donnerstagabend, 21. Okt., im Rahmen der "Sport.Lounge" in Laxenburg mit dem Titel "NÖ Sportler des Jahres 2010" von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Sportlandesrätin Dr. Petra Bohuslav ausgezeichnet.
Die Trophäe für den niederösterreichischen Sportler des Jahres 2010 konnte der Tennisspieler Jürgen Melzer entgegennehmen, auf dem 2. Platz landete der Snowboarder Benjamin Karl vor dem Tischtennisspieler Werner Schlager.
Zur niederösterreichischen Sportlerin des Jahres wurde Corinna Kuhnle (Kanu) vor Kathrin Zettel (Ski) und den Beachvolleyballerinnen Doris und Stefanie Schwaiger gewählt. Die Wahl der Versehrtensportler des Jahres entschied Claudia Lösch (Ski-Paralympicssiegerin 2010) vor Hubert Mandl (Ski-3.Platz Paralympics 2010) und Andreas Vevera (Tischtennis-1209 Tage Nr.1 der WR) für sich. "Ich war lange verletzt und konnte mich nicht ideal für die heurige Saison vorbreiten, hab aber trotzdem bei jedem Turnier gekämpft und viele Medaillen gewonnen. Daher bin ich seit 3 Jahren die Nr.1 der Weltrangliste. 3 Tage vor der WM in Südkorea diesen Preis zu erhalten, freut mich total und gibt mir weitere Kraft für das Projekt WM-Gold! Ich hatte keine perfekte Saison, sie könnte aber noch perfekt werden!", so der 3. platzierte NÖ-Versehrtensportler Andi Vevera.
Mit einem gemütlichen Abendessen in einer sehr netten und witzigen Runde endete eine erfolgreiche Sport.Lounge 2010.

      Der BSV Weißer Hof-Tischtennis gratuliert allen Gewinnern!
Tag des Sports 2010 - Wiener Heldenplatz   (25. September 2010)
Trotz ungünstiger Wetterprognose sind am Samstag, 25. September 2010 zahlreiche Sportfans auf den Wiener Heldenplatz gekommen, um ihre Helden zu feiern und eine Fülle von Sportarten selbst auszuprobieren. Sämtliche Sport- und Dachverbände Österreichs haben sich den Fans präsentiert und zu über 100 Mitmach-Stationen eingeladen. Die begehrtesten Ziele der Autogrammjäger waren die Skispringer und Ex-Schwimmerin Mirna Jukic. Sportminister Norbert Darabos und ÖOC-Präsident Karl Stoss nahmen auf der Hauptbühne im Stundentakt eine Vielzahl von Ehrungen vor. 11 OlympiasiegerInnen, 24 WeltmeisterInnen, dazu 54 EuropameisterInnen und drei siegreiche EM-Herrenteams  (American Football, Hockey, Faustball) befanden sich unter jenen rund 380 SportlerInnen, die auf der Ehrungsbühne ausgezeichnet wurden.
Mit dabei waren auch wieder die Tischtennis-Asse Olympiasieger 2008 Andi Vevera & Vize-Europameisterin 2005 Doris Mader. Sie schrieben fleißig Autogramme und be- antworteten alle Fragen. Zusätzlich spielte Andi mehrere Stunden mit den Besuchern. "Der Tag des Sports ist eine tolle Gelegenheit zu zeigen, dass wir für unsere Sportart hart trainieren und wir kein "Ping-Pong" spielen. Daher stelle ich mich jedes Jahr beim ÖTTV-Stand für mehrere Stunden zur Verfügung. Das Wetter spielte trotz ungünstiger Prognose zumindest zeitweise mit. Wir spielten bis der Regen kam. Es hat allen viel Spaß gemacht und viele Besucher zeigten hohen Respekt über unsere Leistungen", meinte Andi Vevera.

Seitens des ÖTTV ließ es sich Werner Schlager, der EM-Dritte von Ostrava nicht nehmen, direkt nach seiner Rückkunft vom European Champions League Spiel in Ochsenhausen seinen zahlreichen Fans für eine Autogrammstunde zur Verfügung zu stehen. Sport- und Verteidigungsminister Norbert Daraos bewies am ÖTTV-Stand gemeinsam mit Liu Jia und Werner Schlager seine hohe Sportaffinität anhand seiner Tischtennistechnik.

     Fotos     Tag des Sports     Fotos-Picpro     Fotos-Snickers


"Nacht der Champions" mit Andreas Vevera & Doris Mader   (24. September 2010)


Edi Finger Jun. lud zur "Nacht der Champions" in die Wiener Hofburg. 700 Besucher darunter viele Sportgrößen & Promis wie Hans Krankl, Michael Konsel, Peter Stöger, Mathias Lanzinger, Fabienne Nadarajah, Thomas Sykora, Big Otto Wanz, Ramesh Nair, Tanja Duhovich, Peter Schröcksnadel amüsierten sich am Galaabend "Una Notte Sportiva" prächtig.
Während des mehrgängigen Galamenüs fanden Ehrungen und Interviews auf der Bühne statt. Ein Showprogramm unter andern mit "Flying Pickets"-Stimme Gary Howard und Roberto Blanco sorgten für tolle Stimmung.
Freuen durften sich auch das Geburtstagskind Andi Vevera. "Sehr gerne habe ich die Einladung von der Franz Klammer Foundation angenommen. Es war ein total netter Abend und mit all diesen Sportgrößen eingeladen zu werden und mit ihnen meinen Geburtstag zu feiern, war ein tolles Gefühl und wird mir Ewig in Erinnerung bleiben. Auch mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Wilhelm Okresek der Franz Klammer Foundation haben wir uns auf Anhieb sehr gut verstanden", so der Olympia-Champion 2008 Andi V.
Natürlich durfte auch eine hochkarätige Begleitung nicht fehlen, so nahm Andi seine Erfolgs-Trainerin Doris Mader und Erfolgs-Coach Thomas Haider mit zu diesem Galaabend. Gemeinsam haben sie Andi's Geburtstag gefeiert und werden Ende Oktober zur Tischtennis-WM nach Südkorea fliegen. Eingeladen wurde ua. auch Paralympicssieger Wolfgang Schattauer mit seiner Gattin, Wolfgang Eibeck und Wolfgang Illek.
Herzlichen Dank an die Franz Klammer Foundation!

     Fotos     Franz Klammer Foundation     Fotos-Picpro
Schnei-Akademie 2010 mit Andi Vevera und Doris Mader    (14. September 2010)
Vom 13.9.-15.9.2010 fand im Hotel Althof in Retz die Schnei-Akademie 2010 statt, dabei handelt es sich um eine fachliche Fortbildungsveranstaltung für Mitarbeiter und Führungskräfte der österreichischen Bergbahnen.
Unter den ca. 40 Seminarteilnehmern waren Schneimeister und Betriebsleiter österreichischer, deutscher und Schweizer Bergbahnen. Abseits des von technischen Vorträgen dominierten Seminars wurde den Teilnehmern ein lockeres Rahmenprogramm zur Entspannung angeboten, ua. konnten die Tischtennis-Asse Andreas Vevera & Doris Mader für diese Veranstaltung gewonnen werden. Ein Tischtennistisch samt Zubehör wurde rasch vom ÖTTV-Präsidenten Dr. Gottfried Forsthuber organisiert. Nach einer kurzen Einführung in die Welt des Rollstuhl-Tischtennis und einer Vorführung des Olympiasiegers 2008 und der Vize-Europameisterin 2005, durften alle Mutigen unter den Seminarteilnehmern im Einzel und im Doppel gegen sie antreten. "Es hat uns total viel Spaß gemacht unser Können zu demonstrieren. Für viele Seminarteilnehmer war es eine neue Erfahrung und zeigten sich von unseren Leistungen beeindruckt. Am Anfang waren sie etwas schüchtern, aber nach 2 Stunden wollten sie immer noch nicht aufhören zu spielen", waren sich Andi und Doris nach der gelungenen TT-Vorführung einig.
Unter den Mutigen befanden sich auch der Obmann der Schnei-Akademie Hubert Gorbach (Vizekanzler & Bundesminister a.D.) und ÖTTV-Präsident Dr. Gottfried Forsthuber. Ein großer Dank gilt der Schnei-Akademie, ÖTTV und Althof Retz!

     Schnei-Akademie     ÖTTV    Althof Retz


Racketlon Weltmeisterschaften 2010 mit Andreas Vevera    (4. September 2010)

P. Hatina, Marcel Weigl, Christoph Krenn, Joey Schubert,
Michi Dickert, Teamchef Klaus Eichhorn, Gemeinderat Markus Neunteufel, Kerstin Peckl, Geschäftsführender Gemeinderat
Nik. Patoschka, Mario Gruber, Simone Seitz
Österreichs Racketlon Nationalteam kürte sich bei der Heim WM (3.-5.9.10) in Wr. Neudorf erstmals zum Weltmeister.
In einem spannenden Finale aus der Kombination Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis konnte Finnland vor ca. 500 Zusehern mit 13 Punkten besiegt werden.
Die World-Tour-Führenden Joey Schubert und Kerstin Peckl als auch Staatsmeister Michael Dickert im Einzel sowie Christoph Krenn/Marcel Weigl im Doppel waren  gegen die Finnen im Tischtennis (+10) und Badminton (+3) besser, im Squash (-1) minimal schlechter. Die im Tennis stärkeren Finnen kamen in der Schluss-Sportart zeitweise bis auf drei Punkte heran, doch Krenn/Weigl stellten die uneinholbare Führung von +13 her. So musste Dickert zum Schluss-Einzel nicht mehr antreten. Krenn hält mit diesem WM-Gold als erster Spieler die Titel in Einzel, Doppel und mit dem Team zeitgleich. Schubert ua. mit Trojan Lukas und Kerstin Peckl holte auch U21-Team-Gold.
Als großer Fan war auch Tischtennis-Olympiasieger Andreas Vevera unter den Zuschauern und feuerte das Racketlon-Team kräftig an. "Mit Marcel, Michi, Lukas und Kerstin haben wir schon am Weißen Hof Tischtennis trainiert. Das Finale war total spannend, als Tischtennisspieler freut es mich, dass sie hier einen Vorsprung rausholen konnten, Marcel die entscheidenden Punkte im Doppel geholt hat und ich bei dem historischen Sieg dabei sein durfte. Ich hoffe, dass ich bei meiner WM im Oktober ähnlich erfolgreich sein werde", meinte Andi nach der Siegerehrung.

Der BSV Weißer Hof-Tischtennis gratuliert recht herzlich zum WM-Gold!

     Fotos     Racketlon Austria - Bericht
World Sports Festival 2010 mit Andi Vevera    (10. Juli 2010)
27 Nationen - 9 Sportarten - 1 Festival - Vom 08. bis 11. Juli 2010 fand in Wien & NÖ (ua. Pyramide Vösendorf, Bundessportzentrum Südstadt, Freizeitzentrum Wr. Neudorf) wieder eines der größten Jugendsportevents in Europa statt. Über 5000 Jugendliche aus 27 versch. Ländern zwischen 11 und 19 Jahren nahmen beim World Sports Festival 2010 (Organisation PDM Sports) teil. Neben Basketball, Bowling, Fußball, Ringen, Schwimmen, Tennis, Volleyball, wurde auch Tischtennis und Racketlon fix ins Sport-Programm aufgenommen.
Und so ließ es sich Vevera Andreas (ua. Olympiasieger 2008, Europameister 2007 und Nr. 1 der WR), des BSV Weißer Hof nicht nehmen, bei dieser einzigartigen Veranstaltung vorbeizuschauen. Auf Anfrage von TT-Organisator Walter Kral und Racketlon Präsident Marcel Weigl führte unser Tischtennis-Ass gerne die Siegerehrungen durch.
"Ich war letztes Jahr schon bei diesem einzigartigen Event. Es hat total viel Spaß gemacht, den Jugendlichen bei ihren tollen Leistungen zuzuschauen. Es hat mich sehr an meine Zeit erinnert, wo ich im Schüler- und Jugendbereich beim Fußballclub Wr. Sportklub einige Turniere im Ausland gespielt habe. Leider gab es damals dieses große World Sports Festival noch nicht. Die Burschen & Mädchen hier taten mir leid. Auf den Fußballplätzen hatte es sicher 40 Grad und in den Räumen hatte es nicht viel weniger. Ich war beim Zuschauen schon ziemlich fertig. Auch, dass ich die Siegerehrungen beim Tischtennis und Racketlon machen durfte, freute mich sehr. Man kann nur allen Teilnehmern, Helfern und Organisatoren zu diesem Event gratulieren!", meinte Andi Vevera über das World Sports Festival 2010.
Spannende Spiele, mitreißende Wettkämpfe und coole Partys waren wieder fixe Bestandteile! An 3 Tagen wurde gegeneinander gekämpft, gemeinsam angefeuert und miteinander gefeiert. Es war auch ein Ort, an dem Hautfarbe, Religion und Herkunft keine Rolle spielten.
"Ich möchte auch meinen Trainingspartner Marcel Weigl (Racketlon) und Thomas Popp (Tischtennis) zu ihren tollen Leistungen gratulieren! Der Turniersieg von Marcel und die Siege von Thomas gegen die 2. und 3. Platzierten waren ua. auch ein Highlight für mich!", so Andi Vevera.

     WSF 2010     Racketlon    NÖN Klostern.    Fotos-Foto-Labor    Dank an PDM




Frieslauf 2010 und Autogrammstunde mit Andreas Vevera    (30. Juni 2010)



Herzlichen Dank an
Erwin Spangl und Photographie Beer
Mit einem Lauf von 750 m - Frieslauf 2010 - feierte das private Schulzentrum Friesgasse in Wien-Fünfhaus sein 150-jähriges Bestehen. 1860 begannen vier Schulschwestern im ehemaligen Dienstbotenhaus der Gräfin Flora Fries mit der Betreuung von 20 Waisenkindern. Heute befinden sich ein Kindergarten, VS, KMS, AHS, HAS, HAK-AUL mit ca. 1500 Schüler/innen, mit mehr als 20 Konfessionen und Glaubensrichtungen, welche von ca. 160 Lehrer/innen unterrichtet werden. Zum Jubiläum wurden eine Reihe von Großveranstaltungen organisiert. Ua. fand am 30. Juni der beliebte "Frieslauf 2010" statt, bei dem mit den Spenden für gelaufene Runden heuer Kindern in Israel/Palästina eine Ausbildung ermöglicht werden soll.
Neben den Läufen in den verschiedensten Altersklassen, gab es für alle auch ein reichhaltiges Rahmenprogramm mit Live-Musik, Klassenvorführungen, div. Spiele- und Malstationen, Getränkebar, Grillstation, Buffet, Tombola, etc.
Als Highlight konnten einige Prominente für eine Autogrammstunde gewonnen werden. Neben Alamande Belfor (Choreograph/Tänzer), Karin Sperrer (Spartathletin, Langstreckenläuferin), Dinko Jukic (Schwimmsportler), Herbert Prohaska (Ex-Fußball-Internationaler), Franz Klammer (Schi-Abfahrts-Olympiasieger) und Oliver Wimmer (Starmaniac), kam auch der Tischtennis-Paralympicssieger 2008 Andreas Vevera in die Friesgasse. Nicht nur das, so erklärte er sich auch bereit eine Stunde lang mit allen Schüler/innen eine Runde Tischtennis zu spielen und beantwortete alle Fragen. Anschließend erfüllte Andi alle Autogrammwünsche, bis alle eine Karte von ihm hatten bzw. alle Leibchen unterschieben wurden.
"Es hat total viel Spaß gemacht. Es waren alle sehr freundlich und nett. Der Einsatz aller Beteiligten war enorm und so viele Autogramme habe ich schon lange nicht mehr gegeben. Der Andrang war so groß, dass ich sogar eine Security hatte!", meinte Andi Vevera nach dieser gelungene Veranstaltung.
Der BSV Weißer Hof - Tischtennis wünscht alles Gute zum Jubiläum!

     Fotos     Ehrengäste     Schulzentrum Friesgasse     Photographie Beer
25-jähriges Jubiläum für Doris Mader beim TTC Spar    (22. Juni 2010)
Anlässlich der TTC Spar-Generalversammlung im Schutzhaus Rosenthal, wurde Doris Mader vom Obmann (gute Seele) des TTC Spar Peter Rabatsch für ihre 25-jährige Mitgliedschaft gebührend gefeiert. Anschließend bedanke sich die sympathische Sportlerin bei allen Mitgliedern, die sie von Anfang an als kleines Kind begleiteten und ihr nach der Operation zur Seite standen. Seit 1967 besteht der Verein, welcher unter dem Namen TTC Meinl gegründet und 2002 in TTC Spar umbenannt wurde. Seit 2008 wurde Andi Vevera als Ehrenmitglied beim TTC Spar aufgenommen. So stellten Andi Vevera, Doris Mader, Thomas Haider, Gerhard Mader und Tanja Illikovic eine erfolgreiche Spar-Mannschaft im WTTV, die von 2006 bis 2009 viele Siege einfuhren und mehrmals die Meisterschaft für sich entscheiden konnten. Doris ist seit 2003 ua. auch Mitglied des BSV Weißer Hof-Tischtennis.

     TTC Spar    
Special Olympics 2010 in St. Pölten mit Andreas Vevera    (20. Juni 2010)




Vom 17. bis 22. Juni 2010 fanden mit den Special Olympics in St. Pölten (Sportwelt NÖ) eines der größten nationalen Sportfeste statt.
Ein fulminantes Fest der Freude mit Pop und Rock ua. von Luttenberger/Klug und Videobotschaften von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer und Ehrenpräsidenten der Special Olympics Gouverneur Arnold Schwarzenegger bildeten den Auftakt.
Neben den sportlichen Bewerben wurde auch ein reichhaltiges Rahmenprogramm für Teilnehmer, Angehörige, Funktionäre und Zuschauer angeboten.
Insgesamt kämpften 1.800 nationale und 200 internationale Athleten in 21 Sportarten auf neun Sportstätten bei den "5. Nationalen Sommerspielen 2010 von Special Olympics mit internationaler Beteiligung" um den Sieg.
Rad-Weltmeister Franz Stocher, Claudia Kristofics-Binder und Olympiasiegerin Michi Dorfmeister sind von einer Medaillenentscheidung zur anderen geeilt, um die Athleten zu ehren. Selbst Landeshauptmann Erwin Pröll ließ es sich am Sonntag nicht nehmen, den Sportlern in der Sportwelt NÖ einen Besuch abzustatten.
700 freiwillige Helfer waren täglich im Einsatz um die Bewerbe abzuwickeln. Das österreichische Bundesheer begann um 3 Uhr früh mit der Zubereitung von täglich rund 2500 Lunchpaketen. Auch die freiwilligen Helfer wurden verköstigt und alle Sportler zu den Sportstätten gebracht.
Am Sonntag stattete auch der Paralympicssieger 2008 Andreas Vevera den Sportlern bei den Special Olympics einen Besuch ab.
"Leider konnte ich mir nicht alle Bewerbe anschauen. Das Basketball-Finale war sehr spannend, die Stimmung in der Halle war großartig. Auch beim Tischtennis wurde um jeden Ball gekämpft und hat allen viel Spaß gemacht", meinte Andi Vevera anschließend. Sichtlich beeindruckt von der tollen Atmosphäre musste Franz Stocher unser Tischtennis-Ass nicht lange bitten, um für ihn die Tischtennis-Siegerehrung durchzuführen. "Es war eine große Ehre für mich mit Franz Stocher und Special Olympics-Präsidenten Hermann Kröll, allen Tischtennissportler/innen ihre verdienten Medaillen umhängen zu dürfen. Alle haben sich irrsinnig gefreut und wird ihnen sicher lange in guter Erinnerung bleiben", so der Paralympicssieger 2008.

     Games 2010 - Fotoliste     TV-Berichte     Sportland.NÖ     NÖTTV
"20 Jahre NÖ-Landessportschule" mit Andi Vevera    (27. Mai 2010)
700 geladene Gäste, darunter reichlich Prominenz aus Sport, Wirtschaft und Politik, kamen zur 20-Jahr-Feier der NÖ Landessportschule St. Pölten, die sich seit 27. Mai 2010 "Sportwelt Niederösterreich" nennt.
1. Oktober 1990 Eröffnung: Ein Projekt, das Sportlandesrätin Liese Prokop mit Nachdruck betrieben hatte. Ihrer Idee fühlt man sich bis heute verbunden: Niederösterreichs Sportlern und Vereinen ein hochwertiges Trainingszentrum zu günstigen Bedingungen zur Verfügung zu stellen. Sportlandsrätin Dr. Petra Bohuslav und Geschäftsführer Stefan Höllerl sind sich einig: "Es geht uns darum, die bestehenden Anlagen zu modernisieren und gleichzeitig zu erweitern, sprich am Stadionbau zu arbeiten. Wir müssen am Puls der Zeit sein. Dann werden wir weiterhin Top-Mannschaften aus dem Ausland, aber auch heimische Vereine anlocken."
Als Paralympicssieger und Kenner der 1. Stunde war auch Andi Vevera zu dieser großen Geburtstagsfeier eingeladen. Nicht nur das, so wurde er als einer der ausgewählten Top-Sportler zu einem Bühnen-Interview gebeten.
"Schon im November 1990 habe ich dort mein 4. TT-Turnier gespielt und mittlerweile sind es schon 15 Turniere in der Landessportschule St. Pölten. Ich habe hier schon viel gewonnen und mich für Peking auch zeitweise vorbereitet. Diese Anlage ist vorbildlich, auch für uns Rollifahrer. Ein großer Dank gilt den Sportlandesrätinnen Lise Prokop & Petra Bohuslav", erzählte Andi auf der Bühne.
"Mit all diesen Sportgrößen wie Benjamin Karl, Michaela Dorfmeister, Sportwelt NÖ Marketing-Chef Michael Hatz, Toni Pfeffer, Alex Antonitsch, Rainer Schönfelder etc. auf einer Bühne zu stehen, ehrt mich sehr und ist ein tolles Gefühl. Es war ein total netter Abend und eine gelungene Veranstaltung!", meinte er anschließend.

        Der BSV Weißer Hof wünscht weitere erfolgreiche 20 Jahre!

Am 9.+10.10.2010 wird Andi Vevera in der Sportwelt Niederösterreich/St. Pölten die Rollstuhltischtennis-Staatsmeisterschaften/Mannschaft ausrichten!

    LSS-Video mit Andi      NÖTTV       Fotos      Sportwelt Niederösterreich




NÖ-Nachwuchs-Kadertraining Süd in Baden mit Andreas Vevera    (13. April 2010)


Gerne folgte der amtierende Paralympicssieger und aktuelle Nummer 1 der Weltrangliste im Rollstuhl-Tischtennis, Andreas Vevera, der Einlandung am Kadertraining Süd teilzunehmen.
Unter der Anleitung von Trainer Martin Doppler trainierte Andi über zwei Stunden lang mit den niederösterreichischen Nachwuchscracks.
"Einige Burschen und Mädl's kannte ich schon vom Worlds Sports Festival 2009. Die haben echt was drauf, ich musste mich ziemlich anstrengen, das Niveau ist ziemlich hoch und es wird dort tolle Arbeit geleistet. Auch wenn Rollstuhltischtennis und 'stehendes' Tischtennis nicht viel gemeinsam haben, hat es mir total viel Spaß gemacht und werde sicher wieder mal zum Training kommen", zeigte sich Andi begeistert vom NÖ-Nachwuchs. Auch von der Tischtennis-Halle in Baden war Andi sehr angetan, die neben einer ausgezeichneten Beleuchtung auch einen roten WM-Boden vorweisen kann. Im Rahmen seiner Vorbereitung auf die Weltmeisterschaften im Oktober 2010 in Korea, möchte er diese guten Trainingsbedingungen in Baden wieder nutzen und somit bald wieder als Trainingspartner zur Verfügung stehen bzw. die jungen NÖ-Cracks für Andi.
Ein großes Dankeschön gilt dem BCA, der seine Halle für dieses Training kostenlos zur Verfügung gestellt hat, sowie Max Binder, der alles organisiert hat!

     NÖTTV     BCA     World Sports Festival
Staatsmeisterehrung 2009 in Wr. Neudorf    (22. März 2010)
Am 22. März 2010 fand in Wr. Neudorf die Ehrung der niederösterreichischen Staatsmeister 2009 statt. Neben den zahlreichen NÖ-Sportgrößen erhielten auch  einige Athleten des BSV Weißer Hof ihre Auszeichnungen.
Mit dabei auch die vierfache Tischtennis-Staatsmeisterin Doris Mader (offener Bewerb, Einzel, Doppel, Mixed-Doppel). Überreicht wurden neben Blumen auch die begehrten Urkunden und Medaillen von Sportlandesrätin Dr. Petra Bohuslav, Sport-Hofrat Ludwig Binder und vom Bürgermeister Ing. Wöhrleitner Christian.
So wie Doris Mader zählt auch Andreas Vevera seit mehreren Jahren zu den fixen Stammgästen dieser Veranstaltung. Ihr Mixed-Doppelpartner konnte aus gesundheitlichen Gründen bei dem Festakt leider nicht dabei sein. Sportlandesrätin Dr. Petra Bohuslav sendete ihm Glücks- und Genesungswünsche!     NÖN Klosterneuburg
Kick-Off bei "Athletics Light 2010" mit Andi Vevera    (17. März 2010)


Bereits zum 11. Male geht heuer (3.5. - 10.5.2010) der Mega-Event Athletics light im Ernst Happel Stadion über die Bühne. Diese Veranstaltung basiert auf einem Zusammenschluss der Partner Stadtschulrat für Wien, Wiener Sportmittelschulen, dem Sportamt der Stadt Wien, "Bewegung findet Stadt" und Sponsoren. Selbstverständlich werden auch 2010 wieder speziell adaptierte Stationen für Kinder mit besonderen Bedürfnissen angeboten. Insgesamt werden mehr als 20.000 Wr. Schulkinder im Alter von 6 - 10 Jahren dabei ein.
Der Kickoff zu diesem Megaevent fand am 17.3. statt, dazu kamen neben Medienvertreter & Sponsoren auch Stadtrat Christian Oxonitsch & Stadtschulratspräsidentin Mag. Dr. Susanne Brandsteidl und nach den Begrüßungsworten wurden alle Übungen vor Ort von Schülern der Wr. Sportmittelschulen demonstriert und etwaige Fragen durch das Organisationsteam beantwortet.
Mit dabei war auch Paralympicssieger Andi Vevera, der es nicht nehmen ließ, nach einem Interview vor der gesammelten Presse, die speziell adaptierte Stationen für Kinder mit besonderen Bedürfnissen vorführte. "Diese Veranstaltungen finde ich toll. So etwas gibt es nur in Wien. Auch, dass seit einigen Jahren Kinder mit einer Behinderung mitmachen können, finde ich großartig. Das gesamte Athletics Light Team ist mit großem Eifer dabei!", meinte Andi Vevera nach seiner Vorführung. Immer mit dabei Andi's Kollegin von der Hans-Radl-Schule Elfi Freundorfer.

     Athletics Light     Wien.at     Video1     WienLive
Charity-Tombola-Preis    (13. März 2010)
"Trostpreis war ein toller Gewinn" -  Anlässlich der Charity-Veranstaltung "Keep on Rolling" für die Rollstuhl-Basketball-Mannschaft "Sitting Bulls", erklärte sich Tischtennis-Paralympicssieger 2008 in Peking Andi Vevera spontan bereit, einen besonderen "Trostpreis" für die Tombola zu spenden.
Christine Bröthaler war die glückliche Siegerin einer Tischtennis-Trainingseinheit im AUVA - RZ Weißer Hof mit der derzeitigen Nr. 1 der Weltrangliste Andi Vevera. Als spielerische Verstärkung nahm sie ihre Freundin Johanna und Gibson, "den südsteirischen Buschmann" zum Training mit.
"Christine, Hanna und Gibson haben mich ziemlich gefordert, erst nach einigen Stunden gaben sie auf. Nein, wir spielen solange Tischtennis bis keiner mehr konnte, es hat mir und ich denke auch den anderen total viel Spaß gemacht!", meinte Andi nach der Einlösung des Trostpreises.
Anschließend gab es von Andi noch Autogramme und eine DVD von den Paralympics 2008 mit seinem 3:0 Finalsieg, der Siegerehrung, allen TV-Berichten, vielen Fotos etc... somit war der Trostpreis ein voller Erfolg!

     Tombola-Fotos      Charity-Fotos


Charity Sportevent für Rollstuhl-Basketball "Sitting Bulls"    (6. März 2010)



CR: HP-Fotos von Wertheim Daniel/NÖN und
von Filippovits Michael/dbba-press
Unter dem Motto "Keep on Rolling" fand am Samstag, 6. März 2010 ein Charity Sportevent zu Gunsten der österreichischen Rollstuhl-Basketballmannschaft "Sitting Bulls" in der Sporthalle des RZ Weißer Hof statt.
Katja Thenmaier u. Patricia Nezic, Schülerinnen der HLTW13, Bergheidengasse in Wien, entwickelten im Rahmen ihres Maturaprojektes dieses einzigartige Veranstaltungskonzept für einen guten Zweck, bei dem mehr als 250 Zuschauer nicht nur helfen, sondern auch tolle Preise wie zum Beispiel Thermenaufenthalte, Hotelgutscheine, Fahrsicherheitstraining, Dinner for 2 im Restaurant Da Gino e Maria (organisierten auch das tolle Buffet) u.v.m. gewinnen konnten.
Für die Besucher gab es die Möglichkeit, das Fahren in einem Rollstuhl und die damit verbundenen Schwierigkeiten auszuprobieren, dazu gab's die Sitting Bulls in Action und stellten sich anschießend einem Match Publikum vs. Sitting Bulls zur Verfügung. Sportgrößen, wie Österreichs Schwimmstar Dinko Jukic oder einige der Klosterneuburger Basketballer BK Dukes, stellten sich spontan in den Dienst dieser guten Sache, mit dabei war auch der Tischtennis-Paralympicssieger 2008 Andreas Vevera (BSV Weißer Hof). "Viele Spieler von den Sitting Bulls kenne ich schon seit über 20 Jahren, eine echt nette und coole Truppe. Was die beiden Mädls, Katja & Patricia und alle anderen Helfer hier auf die Beine gestellt haben, ist sensationell. Da können sich viele ua. auch Event-Manager was abschauen", so das BSV-TT-Ass Andi Vevera.
Angetan von der tollen Stimmung, erklärte sich der Paralympicssieger von Peking spontan bereit einen zusätzlichen Preis für die Tombola zu spenden, nämlich eine Tischtennis-Trainingseinheit mit der Nr. 1 der Weltrangliste Andi Vevera.
Die gesamten Einnahmen dieser Veranstaltung aus Buffet, Tombola und freiwilligen Spenden kamen den Sitting Bulls zu Gute. Sie konnten sich über einen Betrag Euro 5000,- freuen! Die BSV-Tischtennis-Sektion gratuliert recht herzlich!

     Sitting Bulls     Charity-Flyer     HLTW13     dbba     Fotos     NÖN Klostern.
TT-Workshop "WoGoS" mit Doris Mader & Johann Knoll    (15. Jänner 2010)
Am 15. Jänner 2010 fand ein Workshop zum Thema "Erfahrungen und Umgang mit Rollstuhl-Tischtennis" statt. Im Rahmen des Projektes "Women Goes Sport (WoGoS) - Tischtennis" gaben Doris Mader (Vize-Europameisterin 2005) und Johann Knoll (Nationaltrainer) Einblicke in die Komplexität des Rollstuhl-Tischtennissportes. Zielgruppe waren alle Trainerinnen, Lehrerinnen, Betreuer und Mädchencoaches der Wiener WoGoS-Schulen sowie die WoGoS-Mädchen des BG/BRG Amerlingstraße 6, in dessen Räumlichkeiten der Workshop stattfand.
Nach einem Lehrvideo und einigen Erklärungen über Regeln, Klassifizierungen, Schwierigkeiten etc., konnten alle Beteiligten das Gehörte in die Tat umsetzen und sich ein Bild davon machen, wie schwer es ist im Rollstuhl Tischtennis zu spielen.
Weiters erhielten alle Workshop-Teilnehmer zahlreiche Hilfestellungen wie Rollstuhl-Tischtennis-Sportler/innen am besten in das Training integriert werden können und wie Trainer dazu beitragen können rollstuhlspezifisches Training erfolgreich zu gestalten.
"Dieser Workshop wurde von allen toll aufgenommen und hat sehr viel Spaß gemacht. Derartige Veranstaltungen sind ideal geeignet um Barrieren abzubauen und sollten auf jeden Fall vermehrt durchgeführt werden!", waren sich Doris & Johann nach diesem WoGoS-Workshop einig.

     WoGoS     Fotos     ÖTTZ


BSV WEISSER HOF  -  Sektion Tischtennis  -  AUVA Rehabilitationszentrum, Holzgasse 350, 3400 Klosterneuburg  -  ZVR: 585249342